Christian Peschke
 
AUSSAGE...
 
von Marco J. Bodenstein


von Prof. Dr. Theo Reim


von Dr. Helmut Bachmaier


zu:  Elan Vital | Realität | Wahrnehmung | Leib | Rund | Weibliches | Eros | Natur

von


Elan Vital

Christian Peschke ist ein Künstler, in dessen Werk auf einzigartige Weise das Leben selbst in Form und Farbe gebracht wird. Vitalität und Lebensfreude spielen als Antrieb sowie als Botschaft seiner Kunst eine eminente Rolle. Hinzu kommt die Farbensprache der Emotionen: Gefühle erhalten durch Farbe einen besonderen Wert. Er setzt Emotionalität direkt in ein Farbenspiel um, so dass die Farbflächen wie vibrierende Empfindungen wirken. Was er letztlich in seinen Bildern und Skulpturen Gestalt werden lässt, ist der Elan vital selbst.

Der Elan vital ist die schöpferische Lebenskraft oder Urkraft, die alle Lebensprozesse steuert.

Dem ganzen Kosmos wohnt ein unzähmbarer Lebensdrang inne, und das Leben ist schöpferische Aktivität. Es lässt sich nicht durch Begriffe erklären, sondern nur durch Intuition erfahren. Dieses Konzept eines Elan vital geht zurück auf den französischen Philosophen Henri Bergson ( 1859 – 1941 ). Das Leben ist also etwas Fließendes, Ungebändigtes, ein Kraftstrom und ein unregulierter Drang. Damit diese Urkraft nicht zerfließt oder sich chaotisch zerstäubt, bedarf es der Form, der Gestaltung. Und dies ist die Aufgabe der Kunst, nämlich eine Ordnung des Lebens zu schaffen. Dieser Ordnung des Lebens durch Kunst ist das Werk von Christian Peschke gewidmet.